Interessengemeinschaft Kohlscheider Vereine

home

Aktuelles  

Mitglieder

Termine

Vorstand

Service

Kontakt

Download

Links       

Bilder  

Archiv

Impressum      

IKV-Jahreshauptversammlung, 4.11.2009

Ort: Altes Rathaus Kohlscheid, Beginn: 19:15 Uhr, Anwesende siehe Anwesenheitsliste (etwa 20 Vereinsvertreter/innen)

1. Begrüßung

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Kohlscheider Vereine (IKV) begrüßt Vorsitzender Wolfgang Krott zahlreiche Vereinsvertreter im Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses in Kohlscheid. Er erinnert daran, dass in diesem Saal vor 100 Jahren die erste Ratssitzung der Gemeinde Kohlscheid stattgefunden habe und das Gebäude nach der kommunalen Neugliederung von 1972 im Jahre 1979 an den Kreis Aachen verkauft worden sei. Jetzt stehe der Raum prinzipiell wieder für kulturelle Aktivitäten in Kohlscheid zu Verfügung. Einzelheiten der Nutzung müssten noch mit der Städteregion Aachen als Rechtsnachfolgerin des Kreises Aachen geklärt werden.

2. Referat "Der Sport und die Kultur im Stadtteil Kohlscheid"

Josef Poqué, städtischer Bereichsleiter für Schule, Sport, Kultur und Städtepartnerschaften, referiert sodann zum Thema "Der Sport und die Kultur im Stadtteil Kohlscheid" (siehe Anlage) und über das in Arbeit befindliche städtische Kulturkonzept sowie den Sportstättenentwicklungsplan.

In der anschließenden Diskussion geht es um Detailfragen (Entgelt, Schließdienst, Ausstattung) zur Nutzung des alten Ratssaals und es wird angemerkt, dass man in kleinen Schritten zu einer kontinuierlichen Nutzung kommen wolle. Ein Nutzungsentgelt von 100.- Euro pro Veranstaltung sei jedoch für die Vereine nicht zu erbringen. Außerdem wird nachgefragt, ob jemand ein Piano für diesen Raum dauerhaft zu Verfügung stellen könne.

Wolfgang Krott dankt dem Referenten und der etwas verspätet eingetroffenen städtische Beigeordneten Frau Fröse-Kindermann für das bisher erreichte Zwischenziel. Sie sagt zu, sich weiter für eine Vereins-Nutzung dieses Raumes und für ein umfangreicheres kulturelles Angebot in Kohlscheid einzusetzen.

3. Annahme der Niederschrift vom 14.11.08

Die Niederschrift wird ohne Beanstandungen angenommen.

4. Bericht des Vorsitzenden

Wolfgang Krott geht kurz auf die Vereinsaktivitäten des vergangenen Jahres wie Volkstrauertag und Neujahrsempfang ein.

5. Bericht des Geschäftsführers 

Geschäftsführer Ulrich Hoffmann-Siemes ergänzt den Bericht um das Thema Terminplanung der Vereine. Er bittet darum, Termine langfristig im Voraus bekannt zu geben, um den übrigen Vereinen bei der Planung zu helfen. Auf der Internetseite www.ikv-kohlscheid.de könne jeder aktuell die Terminvorschau einsehen.

6. Bericht der Kassiererin

Kassiererin Heike Uhing legt einen ausgeglichenen Kassenbericht vor. Zur einfacheren Abwicklung bittet sie um Teilnahme am  Einzugsverfahren.

7. Bericht der Kassenprüfer

Ernst Lieske (Heimatverein) trägt den positiven Prüfbericht vor und schlägt der Versammlung die Entlastung des Vorstands vor.

8. Aussprache zu den Berichten

Aus der Versammlung wird der Wunsch geäußert, den Freitagsmarkt und die Kohlscheider Kirmes wieder zu beleben.

9. Entlastung des Vorstands

Die Entlastung des Vorstands erfolgt einstimmig.

10. Sonstiges

Wolfgang Krott bemängelt, dass an diesem Wochenende wieder einmal mehrere Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden und bittet um mehr Rücksichtnahme bei der Terminplanung.
Es wird angeregt, in den Terminkalender eine Sparte „Traditionelle Termine“ aufzunehmen, d. h. Termine, die im Jahresverlauf festliegen (Beispiel: 2. Sonntag im Jahr = IKV-Neujahrsempfang, 1. Sonntag im September = Stadtfest und Herbstkirmes).
Für den IKV-Schaukasten am „alten“ Postgebäude wird ein neuer Standort gesucht. Aus Platzgründen wird darum gebeten, Aushänge möglichst in DIN A4 vorzubereiten.
Ernst Lieske weist darauf hin, dass es Fördermöglichkeiten für Vereine auch durch die Städteregion gibt (siehe Anlage).
Weiterhin weist er auf Bücher-Neuerscheinungen hin. So wird am 24.11. in der Sparkasse eine Neuauflage des Buches von Pastor Michiel über den Steinkohlebergbau vorgestellt und der Heimatverein arbeitet an einem Band über Kohlscheid 1979, das möglichst noch vor Weihnachten herauskommen soll.
Die Grüße der stellvertretenden Vorsitzenden Hanna Groh aus dem Krankenhaus werden von der Versammlung mit den besten Genesungswünschen erwidert.

 

Ulrich Hoffmann-Siemes

Geschäftsführer